Bücher


 

Bücher

Barlach revisited

328 S., 91 Abb., geb., Schutzumschlag

Was sagt uns Barlach heute? Eine Standortbestimmung der Forschung zu Leben, Werk und Rezeption des großen Bildhauers.

Ernst Barlach zählt zu den bedeutenden Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Seine mehr als 2.200 Briefe sind soeben in einer vollständigen Ausgabe erschienen und das Albertinum in Dresden widmete ihm eine große Retrospektive. Trotzdem gerät das Œuvre Barlachs in der Literatur- und Kunstwissenschaft allmählich in Vergessenheit.
Vor diesem Hintergrund fragen Beiträger aus verschiedensten Disziplinen nach Bedeutung und Stellenwert Ernst Barlachs für die Gegenwart. Ausgehend von rezeptionsgeschichtlichen Rückblicken stellen Kunst-, Literatur- und Kulturwissenschaftler verschiedene Aspekte seines Werkes zur Diskussion. Dabei kommen biografische Konstellationen, verschiedene Medien der Selbstdarstellung und die eigenwillige Modernität des Werkes in den Blick und münden in Fragen nach der Art und Weise, das Werk in der Öffentlichkeit zur Geltung zu bringen.


Preis : 29,90 EUR
 
Ditte Clemens. Marga Böhmer - Barlachs Lebensgefährtin

Erschienen im Demmler Verlag, 240 Seiten, Hardcover.
Erstmals wird mit diesem Buch eine Biographie der Lebensgefährtin Ernst Barlachs vorgelegt. Mit großer Sensibilität und weiblichem Gespür geht die Autorin den Lebensspuren Marga Böhmers nach, nimmt den Leser auf ihre Entdeckungsreise mit und schildert auf unterhaltsame und zugleich spannende Art die Lebensgeschichte dieser ungewöhnlichen Frau.
Marga Böhmer - nur wenige kennen ihren Namen - lebte entscheidende Jahre an der Seite des Güstrower Meisters, war Frau, Freundin, Gehilfin, ging mit ihm gemeinsam durch die Zeit der Verfemungen und trug nach seinem Tode mit für die Erhaltung des künstlerischen Gesamtwerks Barlachs bei. Ihre Verdienste -viele Jahre verschwiegen und verkannt- werden somit auch erstmals durch zahlreiche Dokumente und Berichte von Zeitzeugen belegt.
Eine spannende Lebens- und Liebesgeschichte zweier Künstler und ein Zeitbild mecklenburgischer und deutscher Kulturgeschichte.


Preis : 17,80 EUR
 
Sansibar oder der letzte Grund

Sansibar oder der letzte Grund

»In einer kleinen Stadt an der Ostsee treffen zufällig sechs Gestalten zusammen: ›Der Junge‹; Gregor, der KPD-Funktionär; Judith, die Jüdin; am Ort selbst befinden sich der Pfarrer Helander; Knudsen, der Fischer und Kutterbesitzer; als letzter die Holzplastik des ›Lesenden Klosterschülers‹. Und diese sechs Gestalten haben kein anderes Anliegen, als Deutschland zu verlassen… Alfred Anderschs großes Buch von Sansibar ist ein Mißtrauensvotum ersten Ranges gegen unser behäbig aufgeblasenes ›Volk der Mitte‹.«

Taschenbuch
192 Seiten
ISBN 978-3-257-23601-9
Erschienen im Diogenes Verlag


Preis : 10,00 EUR
 
Posthume Güsse

Deutscher Kunstverlag, eine Publikation der Arbeitsgemeinschaft Bildhauermuseen und Skulpturensammlungen e.V. und des Arp Museums Bahnhof Rolandseck
231 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Bei Museen, Künstlern, Sammlern, Kuratoren, Kunsthändlern, Kunsthistorikern, Nachlassverwaltern, Rechtsanwälten ist das Thema posthume Güsse brisant und umstritten. Im vorliegenden Band wird erstmals versucht, die breit gefächerten Probleme und unterschiedlichsten Aspekte differenziert zu diskutieren. Ausgewiesene Fachleute aus dem In- und Ausland referieren anhand von Fallbeispielen aus der Bildhauerei des 20. Jahrhunderts u. a. über die Regelung urheberrechtlicher Verwertung, das Folgerecht und Steuerfragen, Gussauflagen sowie die Ausführung und Kennzeichnung von Güssen, Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte, die Bestimmung festgelegter Materialien und Abmessungen, den Umgang mit existierenden Bronzegüssen, entstanden zu Lebzeiten oder posthum, die wissenschaftliche Behandlung in Sammlungs- und Werkverzeichnissen und nicht zuletzt den großen Einfluss merkantiler Interessen durch Kunsthandel und Markt. Mit Beiträgen von Astrid von Asten, Eduard Beaucamp, Ursel Berger, Pia Dornacher, Wieland Förster, Felix Ganteführer, Henrik Hanstein, Antoinette Le Normand-Romain, Elisabeth Lebon, Gottlieb Leinz, David Mitchinson, Selima Niggl, Gerhard Pfennig, Volker Probst, Gert Reising, Uwe Rüth, Annette Seeler, Christiane Wanken, Wolfgang Werner, Véronique Wiesinger und einem Glossar von Arie Hartog.


Preis : 15,00 EUR
 
Ernst Barlach. Landschaften seines Lebens

Uwe Seemann: Ernst Barlach - Landschaften seines Lebens.

Herausgegeben von Konrad Reich in Zusammenarbeit mit der Ernst Barlach Stiftung Güstrow.

Eingeleitet von Friedrich Schorlemmer.

192 Seiten, Hardcover, 26 Plastiken und ca. 102 Farb- und 82 s/w Abbildungen.

Format 20,5 x 26,5cm.

Barlachs Landschaften in grandiosen Bildern.

Weitgehend bisher unveröffentlichte Bilder und Bilddokumente zur Biografie Barlachs, der vor 70 Jahren, am 24. Oktober 1938, in Rostock gestorben ist. Sie zeigen eindrucksvoll die engere und weitere Umwelt des Bildhauer-Dichters, dessen Weltgeltung seit 100 Jahren andauert, den immer wieder berufenen Hintergrund seines Schaffens: die elementare norddeutsche Landschaft in ihrer ganzen Vielfalt und im Wechsel der Jahreszeiten, Güstrow mit Giebelhäusern und Dom, Flüsse und Seen, der Heidberg, die Nebelschleife, Parumer Glockenstuhl und die legendäre Werkstatt, der Blick auf Wismar, Rostock, Warnemünde, Hiddensee.

Fotograf Uwe Seemann ist seit Jahrzehnten mit Leben und Werk Barlachs vertraut. Von 2003 bis 2008 hat er dessen »Landschaften« fotografiert. Sie geben Auskunft und erklären Barlachs Haltung in turbulenten Lebensphasen, seine Auffassungen von Kunst und der Stellung des Künstlers in seiner Zeit, über sein Ringen um die Gestaltung des Wirklichen und Wahrhaften.


Preis : 29,90 EUR
 
Ernst Barlach. Life in Work (in englischer Sprache)

Sculpture, Drawings and Graphics, Dramas, Prose Works and Letters in Translation

Naomi Jackson-Groves

Übers. von: Jackson-Groves, Naomi

Englisch

120 Abbildungen, davon 22 farbig

 

 


Preis : 14,80 EUR